Konzeptvergabe Am Sandberg

Das Konzeptvergabeverfahren ist beendet.

Über dieses Projekt

Die ehemalige Sportplatzfläche „Am Sandberg” in Knielingen wurde von der Konversionsgesellschaft Karlsruhe mbH (KGK) vor rund fünf Jahren zum Wohngebiet erschlossen. Es entstanden zwei Mehrfamilienhäuser mit Mietwohnungen der Volkswohnung entlang der Rheinbergstraße und es wurden bereits 32 Grundstücke für Einzel- und Doppelhäuser veräußert.

Vier Grundstücke wurden 2021 per Konzeptvergabe an private Baugemeinschaften vergeben. Die vier ausgelobten Grundstücke gehen an insgesamt drei Baugemeinschaften, die mit ihren Konzepten zur Wohnidee, dem Nutzen für die Gemeinschaft und dem geplanten Beitrag zum Klimaschutz überzeugen konnten.

Konzeptvergabe

Bei der Konzeptvergabe steht die Qualität der eingereichten Konzepte im Vordergrund der Vergabeentscheidung. Ziel ist es, nach Maßgabe ausgewählter Kriterien die beste Lösung zu finden. Vonseiten des Grundstückseigentümers (hier: Konversionsgesellschaft Karlsruhe mbH (KGK)) werden die inhaltlichen Kriterien zur Grundstücksvergabe definiert, darüber hinaus wird ein Verfahren entwickelt, wie die Vergabeentscheidungen getroffen werden. Zudem sind die Grundstückskosten vor Beginn des Verfahrens fixiert und den Bewerberinnen und Bewerbern bekannt.

Nachdem sich die Mitglieder einer Baugemeinschaft gefunden haben, erarbeiten diese eine konzeptionelle Beschreibung ihrer Wohnvorstellungen. Das Konzept muss ausdrücklich nicht professionell ausgearbeitet sein, es muss nicht zwingend ein Architekt oder Projektsteuerer die Gruppe unterstützen. Ob dies eventuell zu einem späteren Zeitpunkt sinnvoll ist, muss die Gruppe selbst entscheiden. Die Baugemeinschaft soll bei der Darstellung ihrer Wohnideen die Kriterien „Klimaschutz“ und „Gemeinschaft“ berücksichtigen und in die Planung integrieren.

Zwingende Kriterien für die Zulassung der Bewerbung sind die Vollständigkeit der Baugemeinschaft, die Erklärung zur Eigennutzung des Wohnraums, die Vorlage der Vorhaben-Finanzierung sowie die angestrebte Rechtsform und Organisationsform der Baugemeinschaft. Anfragen von Maklern, Bauträgern oder ähnlichen können nicht berücksichtigt werden.

Hinweis: Das Konzeptvergabeverfahren Am Sandberg ist beendet.

Ablauf der Konzeptvergabe

Anhand der vorab definierten Vergabekriterien und unter Einbeziehung fachlicher, externer Expertise erfolgt die Beurteilung der Konzepte.

Zeitlicher Ablauf

Ihre Bewerbung konnten Sie ab dem Projektauftakt am 23. November 2020 bis 5. März 2021, 12:00 Uhr einreichen. Die Bewerbungsfrist ist somit abgelaufen. Das Auswahlgremium hat bereits alle teilnehmenden Baugemeinschaften schriftlich informiert, ob sie den Zuschlag erhalten haben.

Bewertungskriterien

Bei der Vergabe der Grundstücke wurden unter anderem folgende qualitative Kriterien bewertet:

  • Gruppe (z.B. Wohnform, Demographie, Vielfalt, Kompetenzen)
  • Organisation der Baugemeinschaft (z.B. Gruppen – und Entscheidungsfindung)
  • Konzeptansatz des Wohnprojektes (schlüssig, authentisch, realisierbar)
  • Erkennbarer Ansatz für eine gemeinschaftliche Konzeptentwicklung und gemeinschaftliches Bauen
  • Vorstellungen einer attraktiven gemeinschaftlichen Freiflächengestaltung
  • Mehrwert der Gemeinschaft für die Mitglieder/für die Umgebung
  • Klimaschutz und Nachhaltigkeit: Angaben zu Baumaterialien und Konstruktion, ökologische Aspekte, Energiekonzept
  • Besonderheit der Idee