Nachbarinnen und Nachbarn,
die füreinander da sind

Nachbarinnen und Nachbarn, die füreinander da sind, Entscheidungen, die in gegenseitigem Einverständnis getroffen werden, gemeinsam genutzte Räume und Freiflächen und dennoch ein eigener privater Bereich – so zu wohnen rückt immer mehr in den Fokus vieler Menschen. „Gemeinsam statt einsam“, dieses Motto vereint viele, wenn nicht gar alle Wohnprojekte. Gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte sollen der steigenden Nachfrage nach neuen Wohnformen gerecht werden und ergänzende Angebote zu standardisierten Wohnraumangeboten darstellen.

Bewerben Sie sich auf eine der Wohnungen mit Ihrem Mietgesuch unter “Sonderformen”.

Mietgesuch aufgeben

ServiceWohnen Kirchfeld-Nord

Selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben und bei Bedarf auf Unterstützung zurückgreifen – im ServiceWohnen in Kirchfeld-Nord ist das möglich durch die Anbindung an das Seniorenzentrum Kirchfeld. Die Bewohnerinnen und Bewohner der 18 barrierearmen Mietwohnungen können zudem ein digitales Wohlauf-System und smarte Haustechnik nutzen.

Mehr Informationen bei der Stadt Karlsruhe

Gut versorgt daheim – Selbstbestimmt Wohnen ohne Betreuungspauschale im Rintheimer Feld

In Kooperation mit der AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH entstand 2012 „Gut versorgt daheim“ im Rintheimer Feld. Die AWO Karlsruhe koordiniert vor Ort Hilfe und Betreuungsangebote und pflegt die Menschen im Quartier rund um die Uhr – zuhause oder in fünf umgebauten Wohnungen im Hochhaus an der Heilbronner Straße 22. Herzstück des Projekts ist das „Wohn-Café“, eine beliebte Anlaufstelle für die Menschen im Quartier.

Mehr Informationen bei der AWO Karlsruhe

Seniorenwohnen Knielingen 2.0

Große Zimmer, breite Türrahmen und geräumige Bäder – hier lässt es sich gut leben, vor allem, wenn sich das Alter langsam bemerkbar macht. In der Sudetenstraße 49 bis 51 betreibt die AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH seit 2016 ein Seniorenzentrum mit rund 3.600 m² Nutzfläche. Es bietet Platz für 66 Bewohnerinnen und Bewohner, die nach dem Modell einer Hausgemeinschaft leben. Durch kleine Wohngruppen mit max. elf Personen werden familienähnliche Strukturen geschaffen, die Sicherheit, Geborgenheit und Nähe zum gewohnten Alltag herstellen.

Mehr Informationen bei der Stadt Karlsruhe

Mehrgenerationen-Wohnen am Albgrün

Von der Mietergemeinschaft liebevoll „Haus am Brunnen“ genannt, wohnen die sozial orientierten Bewohner:innen in den 39 überwiegend barrierefreien Mietwohnungen. Auch eine rollstuhlgerechte Sieben-Zimmer-Wohnung und zwei Wohngemeinschaften für Senior:innen befinden sich in diesem Haus. Ungezwungen können sich alle individuell in die Gemeinschaft und die Arbeitsgruppen des Mehrgenerationenprojektes einbringen.

Mehr Informationen beim Quartier am Albgrün

gemeinsamleben in der Waldstadt

Im Wohnprojekt “gemeinsamleben in der Waldstadt” gibt es 15 seniorengerecht ausgebaute Mietwohnungen, die vom Verein SOPHIA e.V. zur Verfügung gestellt werden. Das Angebot richtet sind an alle, die Interesse am gemeinschaftlich orientieren Wohnen haben und im Verein mitwirken möchten. SOPHIA e.V. ist eine Initiative der Evangelischen Frauen in Baden und der Evangelischen Seniorenseelsorge.

Mehr Informationen bei SOPHIA e.V.

Studentisches Wohnen in der Oststadt

An der Theodor-Rehbock-Straße vermieten wir 55 Appartements, die sich aufgrund der Nähe zum KIT bestens für Studentinnen und Studenten eignen. Sie sind zwischen 24 m² und 34 m² groß und haben eine kleine Einbauküche. Interessierte können sich mit einem Mietgesuch bewerben.

Mietgesuch aufgeben