Im Bau
Fertiggestellt

An der Ersinger Straße stehen fünf aus den 1960er Jahren stammende Mehrfamilienhäuser, die derzeit über Erdgaskessel und mit Strom aus dem Netz versorgt werden. Die insgesamt 175 Wohnungen beherbergen rund 350 Menschen, die jährlich etwa 350 Megawattstunden Strom und 1.200 Megawattstunden Wärme verbrauchen. Im Rahmen des Projekts »Smartes Quartier Karlsruhe-Durlach« ersetzen wir die derzeitige konventionelle Versorgung durch ein Energiesystem, bei dem zwei Wärmepumpen, Photovoltaik Anlagen (PV), ein Erdgas Blockheizkraftwerk (BHKW) und ein Energiemanagement mit einer auf künstlicher Intelligenz basierten Fehlererkennung zum Einsatz kommen. Ziel ist die Halbierung des Primärenergieverbrauchs und der damit verbundenen CO₂-Emissionen. Gemeinsam mit den Partnern Stadtwerke Karlsruhe, KES, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Institut für Nachhaltige Technische Systeme INATECH der Uni Freiburg und der Klimaschutz und Energieagentur Baden-Württemberg wird eine dezentrale und solare Energieversorgung für den Gebäudecluster aufgestellt. Der Großteil der neuen technischen Anlagen kommt in den Kellergeschossen der Bestandsgebäude unter. Für die restlichen Anlagen (BHKW, Trafostation, Wärmetauscher) sowie für weitere Funktionen (Fahrrad- und Müllräume) errichten wir sieben eingeschossige, oberirdische Nebengebäude, welche sich entlang der Ersinger Straße gruppieren.

Modernisierung
Smartes Quartier Karlsruhe-Durlach
Ersinger Straße
76227 Karlsruhe